Tauchclub fez e.V.

JWM Mallorca 2010

Malle auf Malle - die JWM in Palma

07.07. - 09.07.2010, Palma de Mallorca, Spanien

Jan Malkowski hat die Qualifikation für die Jugendnationalmannschaft geschafft - jetzt ist es ernst: die Wettkämpfe haben begonnen.

1. Tag

Zum Auftakt ging Jan "Malle" Malkowski über die 100m FS an den Start. Nach Aussage des begleitenden Trainers "sehr aufgeregt". Jan muss auf der zweiten Bahn dem hohen Angangstempo (18,5!) Tribut zollen. Er schlägt nach 39,30 Sekunden an. Im Ergebnis waren acht weitere Sportler in den Vorläufen schneller. Knapp das Finale verpasst.

Doch am Abend als Startschwimmer der 4x 200m Staffel ist die erste Enttäuschung überwunden, Kampfgeist und volle Konzentration sind an die Stelle getreten. Das Ergebnis: in 1:27,56 übergibt Jan als erster die Staffel - mit neuem persönlichen Deutschen Jugendrekord. Drei Schwimmer später ist das deutsche Quartett auf dem 6. Platz eingekommen - ebenfalls mit neuem Deutschen Jugendrekord in 6:10,83.

Jan - so der Trainer Volko Kucher - "ist jetzt im Wettkampf drin". Was das heißt, werden wir morgen erfahren - dann mit Lotte als Berichterstatterin vor Ort.

Lotte:

der 1. WKtag in palma ist vorrueber. die sonne brennt, volko ist zu krebsi mutiert, aber die sportler sind motiviert und schwimmen tolle zeiten. unser jan ist als startschwimmer in der staffel einen neuen djr auf 200 m geschwommen. es gab viele persoenliche bestzeiten. die jungs haben in der staffel den 6. platz erschwommen und janni fuehrte das feld eine ganze zeit an. am vormittag hat er den einzug ins finale auf 100 fs nur knapp als neunter verpasst. die maedchen sind in der staffel ueber sich hinausgewachsen und sind super zeiten geschwommen, leider war die konkurrenz zu stark. die vuvuzelas sind fuer morgen bereit, die kampfparolen sitzen, es kann also nur besser werden. wuenscht uns glueck und vorallem erfolg. in diesem sinne, liebe gruesse an die heimat. ;o)

2. Tag

Einschwimmen über 50m FS: Jan verfehlte in 17,66 seinen Rekord um drei Hundertstel, wurde damit 10., aber war bestens auf die 400m FS vorbereitet. Dort zeigte er mit 3:12,29 einen um zwei Sekunden verbesserten neuen Deutschen Jugenrekord. Im Zwischenklassement vor dem schnellsten Lauf, der am Abend stattfindet, führt Jan. Es bleibt abzuwarten, was die Zeit am Ende wert sein wird.

Lotte:

heute war der 2. wktag und die sonne scheint immer noch. es wurden sensationelle persoenliche bestzeiten erschwommen (siehe unten). der jan war "mittagsweltmeister" auf 400 fs mit einem neuen djr in 3:12,12 und damit nach dem finale (wo er leider nicht teilnehmen durfte) auf dem 4. platz. bei den 50 fs schwamm er eine 17, 66 und damit 0,01 sek am finale vorbei. so richtig zufrieden ist er nicht, aber morgen ist auch noch ein tag und da wird angegriffen. also drueckt ihm ganz fest die daumen, damit unser grosser wieder so richtig strahlen kann.

hier nochmal ein paar andere bestzeiten von unseren sportlern:

  • 50 fs
  • luise 21,05
  • lukas 18,61
  • kevin verbesserte sich ueber 20 sek auf 800 st auf eine 6:56
  • 400 fs
  • lisa 3:45,44
  • felix 3:25,97
  • 100 st
  • melanie f. 44,51
  • malte 37,68

randbemerkung: es wurden in den beiden tagen auch neue weltrekorde aufgestellt! columbien ist hierbei eines der ueberraschungslaender.

3. Tag

Der letzte geballte Wettkampftag. Bereits am Vormittag standen für Jan sowohl die Vorläufe über die 200m FS als auch das Rennen über 800m FS auf dem Plan. Mit 1:28,03 ist das Finale als 5. sicher erreicht. Die Pause zur nächsten Strecke war dafür umso kürzer. Über die lange Strecke war nicht mehr als 6:50,89 drin - Mittagsweltmeister. Am Abend werden die letzten Wettkämpfe im Becken ausgetragen: das Finale über die 200m und die Sprintstaffel. Wir drücken die Daumen.

Die letzten Ergebnisse: im Finale über 200m FS gab es noch einmal einen neuen Deutschen Jugendrekord geschwommen: 1:26,55. Im Klassement war es der 5. Platz. Ebenso die 800m. Vielleicht hätte Jan im direkten Duell mithalten können, aber hätte-wenn und aber sind jetzt egal. Staffelergebnisse mit Jan als Startschwimmer werden nachgereicht. Jan hat einen super Wettkampf geliefert. Wir sind stolz auf ihn.

Lotte:

der letzte tag war gestern angebrochen und es sollte nochmal spannend werden. die 50 st waren aus deutschen sicht vorallem für lukas erfolgreich. er verbessert sich auf eine 17,17. der pechvogel des tages war malte. er schlug sehr weit rechts an und löste so er stark verzögert die zeitmatte aus. die backupzeit war leider auch nicht viel besser und nicht vergleichbar mit den trainerzeiten. bei den 200 fs qualifizierte sich jan als 5. für das finale. livia verbesserte ihre zeit auf eine 1:42,09. ebenso steigerte sie sich bei den 800 fs auf eine 7:49,51. kevin und jan führten das feld bei 800 fs in ihrem lauf an. jan schloß mit einer 6:50,56 und kevin mit einer 7:08,78 ab. bei kevin war dies eine deutliche neue persönliche bestzeit. jan wurde mit seiner zeit 5. im 200 fs finale verbessert unser janni seinen vor 2 tagen aufgestellten djr auf eine 1:26,55. nun war die letzte strecke für unsere sportler angesagt: die 4x100 fs staffeln. hier schwammen die mädels super zeiten, am ende war es dann platz 10. die jungs schwammen einen deutlichen neuen djr mit einer zeit von 2:39,30. hier machte malte seinen patzer von den 50 st wieder gut mit einer 37ger zeit. nicht mal unser jan war so schnell. ;o)

auch wenn es keine medaillen für die deutsche mannschaft gab, war es ein gelungener wk. ansonsten kann man zu der organisation nur sagen AUTSCH!!! die technik funktionierte nicht, es wurden die falschen nationalhymnen gespielt und es wurden nur sehr wenig dopingkontrollen getätigt. außerdem gab es zu wenig schattige plätze im beckenbereich und somit kam manchmal keine wirkliche stimmung auf, weil alle sich lieber aus der sonne zurückzogen.

ich bin heute morgen mit ziemlicher verspätung in berlin gelandet, die mannschaft fliegt heute nach und wird sich sehr über eure glückwünsche freuen.