Tauchclub fez e.V.

Länderpokal 2010

Potsdam, 13.03.2010

Der diesjährige Länderpokal fand in Potsdam statt, in einer kleinen, wenig einladenden Halle, was für uns den Wettkampf zu einer großen Herausforderung machte, die wir als Verein und Landesauswahl Berlin mit Bravour bestanden. Die Landesauswahl bestand zur Hälfte aus Fezern, die drauf aus waren, ihre Gegner in Grund und Boden zu schwimmen.

Den Auftakt machten die 100m FS. Hier konnte Jan Malkowski in einer Zeit von 00:41,16 den dritten Platz bei den Herren erreichen. In der Jugend starteten vom Fez Fina Trebbin, sie konnte sich auf den 6. Platz schwimmen und Elias Mohammedi, der den 8. Platz erreichte.

Über 400m ST schwamm Julia Tischer sich in einer Zeit von 04:01,51 auf den 7. Platz und verpasste ihre Bestzeit dabei nur knapp. Yves Rolack siegte in einer Zeit von 02:59,99 über 400m ST der Männern, David Pennewiß wurde in einer Zeit von 03:14,36 Fünfter über diese Strecke. Tara schwamm mit deutlicher Bestzeit 04:43,49 als Neunte ins Ziel. Bei den Jungen schaffte es Dirk Tischer in einer Zeit von 04:22,63 auf den fünften Platz.

Über die 50m - ST bei den Erwachsenen, FS in der Jugend - wurden Jan Malkowski und Fina Trebbin jeweils Vierter in ihrer Kategorie.

Die 200m FS schwamm bei den Herren Yves Polack mit einer Zeit von 01:31,21, dicht gefolgt von Jan Malkowski, der Vierter über diese Strecke wurde. In der weiblichen Jugend wurde Fina Trebbin Vierte.

Auf den 800m FS sorgte Julia Tischer für Aufsehen, da sie die ersten 300 Meter mit Sandra Pilz auf einer Wellenlänge war. Zum Schluss kam sie mit zwei Bestzeiten ins Ziel - mit ihrer Zwischenzeit über 400m in 03:58,12 und der Endzeit über 800m in 08:03,09. Bei den Männern wurde David Pennewiß Vierter und Felix Rösicke belegte Rang Siebenter. In der männlichen Jugend belegte Elias Mohammedi den dritten Platz, Dirk Tischer wurde Achter auf dieser Strecke.

Yves Rolack wurde zusammen mit Tim Schäfer über 100m ST Dritter mit einer Zeit von 00:38,41, David Pennewiß belegte den achten Platz. Dirk Tischer schwamm sich mit persönlicher Bestzeit 00:55;76 auf den achten Platz, Paul Strahl auf den 12.

In Damen-Staffel der Jugendlichen gab es eine knappe Entscheidung zwischen den sächsischem und dem Berliner Team. Die Berliner Staffel unterlag nach einem harten Kampf am Ende den Sachsen um 52 Hundertstel. Die Berliner Herren Staffel belegte den dritten Platz mit einer Zeit von 02:41,42.

Insgesamt wurden die Erwachsenen mit 1005 Punkten Dritter, die Jugend wurde mit 960 Punkten Zweiter.