Tauchclub fez e.V.

Thüringische Meisterschaften 2012

Bericht zur Landesmeisterschaft Thüringen 2012
In Erfurt

Am vergangenen Samstag machte sich eine gute Mischung von erfahrenen Sportlern und Mono-Anfängern auf den Weg nach Erfurt, um das momentane Leistungsvermögen zu ermitteln. Wie würden die „Neuen“ sich schlagen mit ihrem noch etwas fremden Sportgerät?! Wo stehen unsere Kadersportler, wird es ihnen gelingen, die eine oder andere Kaderzeit bzw. Limitzeit für die Wettkampfflosse zu schaffen?...

Hannah200m


Pünktlich zum Einschwimmen kamen wir in Erfurt an. Nach einer sehr kurzen Vorbereitung ging es auch schon rein ins Wettkampfgeschehen. Die erste Strecke lautete für alle 400m FS und alle schlugen sich sehr achtbar. Mehrere unserer „Anfänger“ legten los wie die Feuerwehr und mussten dann feststellen, dass die Strecke doch etwas länger ist....! Trotzdem kamen sehr gute Zeiten raus, teilweise auch Bestzeiten und somit wurde dieser Mut ja dann auch belohnt.

Paul100STSo konnte es weiter gehen und so ging es auch weiter.

Bei der in diesem Jahr neu eingeführten Strecke für die Jüngeren (50m ST mit DTG) schlugen sich unsere 3 sehr gut. Vor allem Maxi, die ja vorher nur ein Techniktraining mit Flasche absolviert hatte, konnte die Strecke erfolgreich zu Ende bringen. Unsere Kadersportler Tara, Nele, Paul, Hannah und Julia konnten auf ihren Strecken feststellen, dass sie mit ihrem momentanen Leistungsvermögen sehr gut da stehen! 
Obwohl sie fast ausschließlich mit Trainingsflosse (es gilt ja erstmal die Limitzeiten zu erfüllen) an den Start gingen, konnten sie sich überwiegend auf Platz 1 bis 8 einfinden und das in der offenen Wertung aller Altersklassen.

Pit200m

Da es ja nun mal naturgemäß so ist, dass nicht alles klappt, möchte ich auch nicht weniger Gelungenes verschweigen. Diese „Vorfälle“ reichten vom Wackeln auf dem Startblock, über abgerutschte Maske beim Streckentauchen oder Schnorchelmundstück verloren bis hin zur Disqualifikation der Staffel wegen Aussteigena über die Anschlagmatte (was schon etwas ärgerlich war, weil die Mädels die Schnellsten waren) ! 
Alles Dinge, bei denen man sagen kann, hier ist es eben wichtig Erfahrung zu sammeln, damit solche Fehler bei wichtigen Wettkämpfen, bei denen es drauf ankommt, nicht mehr passieren.
Obwohl sich die Veranstaltung durch die Menge an Starts ziemlich in die Länge zog (Tara und Julia sprangen um 20:00 Uhr zum letzten WK ins Wasser - zu der Zeit wollten wir laut meines Infozettels schon zu Hause sein, aber das lag nicht an den Beiden ;-) – beide trotz der späten Stunde sogar BESTZEIT schwammen) und wir auf der Rückfahrt mächtig mit dem Wetter zu kämpfen hatten, hat es sich wieder mal gelohnt. Die „Neuen“ haben sich mit den „Alten“ sehr gut verstanden und wir hatten viel Spaß miteinander!

....soweit von mir !
Volko

Nun was sagt denn Maxi zu dem Wettkampf?

Am 21. Januar 2012 fanden in Erfurt die offenen Thüringer Landesmeisterschaften statt.
In Begleitung der beiden „Herren“, Paulchen und Pit, nahmen unsere „Damen“ Hannah, Tara, Lea, Julia, Vanessa, Nele & Maxi teil. 
Trotz des erheblich frühen Treffs (bereits 5:00 Uhr gääähn :( ) konnten wir viele neue Bestzeiten erschwimmen.

Maxi200m
Schade, dass die offene Wertung nicht in Altersklassen unterteilt wurde, so erschwammen sich gerade die „Kleineren“ trotz ihrer persönlichen Bestzeiten „nur“ mittlere bis hintere Plätze, die Großen waren halt doch noch schneller, aber die sollen sich mal warm anziehen!

Trotzdem waren alle mit sich und ihren Leistungen überaus zufrieden, auch seitens Volko gab es Lobesworte, natürlich verbunden mit hilfreichen Tipps für eine bessere Technik, die es nun umzusetzen gilt. Schon in wenigen Tagen heißt es für einige beim Wintersprintpokal in Halle „an die Flossen, fertig und los“.

Maxi