Tauchclub fez e.V.

Trainingslager und Weltcup Mallorca

21. bis 27. Mai 2012, Palma de Mallorca, Spanien

Als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften in Riesa war in diesem Jahr ein Trainingslager außerhalb Berlins (etwas weiter als Lindow ;-) ) geplant worden.

Nach vielen erfolglosen Versuchen z.B. Szcezcin (Polen), Eindhoven (Holland) oder auch Teneriffa (zu teuer) wurden wir gemeinsam mit dem Bundestrainer fündig in Palma de Mallorca. Da in diesem Jahr dort auch ein World Cup geplant war, hatten wir die Sache organisatorisch ins Auge gefasst. Anfangs durch Verbindungen zum spanischen Verband gestaltete die Organisation sehr schwierig. Jedoch gelang es über ein Trainingslager-Reisebüro die Organisation von Trainingszeiten und Hotel hinzubekommen. Um Flüge und Mietwagen kümmerten wir uns selbst, da das sonst zu teuer geworden wäre.
Trotzdem wurde es eine ganz schöne finanzielle Herausforderung, die die Sportler ja zum Großteil (oder besser die Eltern =-O ) selbst tragen mussten.
Trotzdem kann man nun im nachhinein sagen, das es für uns alle eine sehr schöne und unvergessliche Sache geworden ist, bei der neben Training und Wettkampf auch Kultur, Strandtag und Spaß nicht zu kurz kamen ! 
War ein super Trainingslager mit Euch ! 
Auch wenn nicht alles nach Wunsch verlief, haben wir viel geschafft, gut trainiert, Spaß gehabt und Erfahrung gesammelt
Die Deutschen Meisterschaften können kommen !!
(Volko)

25° C, Sonne den ganzen Tag, leichte Brise – könnte ein Trainingslager unter freiem Himmel bessere Bedingungen haben? Diese Frage können unsere sieben Sportler vom TC fez wohl schwerlich mit Ja beantworten! Hannah, Tara, Julia, Dirk, Elias und Felix hatten in der letzten Woche (21.05.-25.05.) die einzigartige Möglichkeit, gemeinsam mit der Trainingsgruppe von Bundestrainer Lutz Riemann ein Trainingslager auf der Sonneninsel Mallorca abzuhalten. Der Hinflug verlief reibungslos und Montagabend, kurz nach zehn konnten wir unsere Zimmer im Hotel in Can Pastilla beziehen.

Jeden Morgen um Neun begab sich dann ein Tross von insgesamt elf Sportlern und zwei Trainern  in den Schwimmhallenkomplex „San Hugo“ mit einem überdachten Becken und einem Freiluftbecken. Dort angekommen zeigte sich sogleich unser vermutlich größtes Problem in dieser Woche, man musste sich wirklich vor und nach jedem Training mit Sonnencreme bearbeiten.

Mit jeder Einheit wurden wir krosser und krosser, sogar bei Jan, der zurzeit als Sportsoldat in der Sportfördergruppe der Bundeswehr dient, war eine deutliche Zunahme der Bräunung sichtbar. Über den Erfolg der sportlichen Ertüchtigung werden vermutlich erst die nächsten Wettkämpfe entscheiden, doch Trainer Volko Kucher machte einen sehr zufriedenen Eindruck.

Auch außerhalb des Beckens hatte dieses Trainingslager für uns viel zu bieten. Neben der Möglichkeit zu täglichen Strandgängen (Luftlinie Balkon-Meer ca. 300 m) nahmen wir uns einen Nachmittag Zeit, um die Altstadt von Palma de Mallorca unsicher zu machen. Der letzte Tag vor dem Weltcup, Freitag, wurde zu umfangreicher Erholung genutzt. Abends wurden dann noch die letzten organisatorischen Vorbereitungen getroffen und am Samstag sollte es dann auch schon losgehen!

Wie bei jedem Weltcup begann der Samstag im ersten Abschnitt mit 400m ST, 50m ST und 800m FS. Leider waren unsere Jugendlichen nicht gerade mit Glück gesegnet. Sowohl Hannah (50m ST) als auch Dirk (400m ST) wurden disqualifiziert. Tara konnte über 800m mit 7:57,58 eine neue Bestzeit verbuchen, mit der Sie den 1. Platz in der weiblichen Jugend erringen konnte.

Am Nachmittag kam Wind auf, so dass es auf einmal selbst in der Sonne sehr kühl werden konnte, was unseren Sportsoldaten jedoch nicht weiter beeindruckte, er erreichte nach einem guten 200m-Rennen als zweiter das Ziel.

 Am Sonntag standen dann noch vormittags 100m FS und 400m FS auf dem Programm. Über die 100m konnte Jan einen neuen Vereinsrekord aufstellen.

Insgesamt wurden viele neue Bestzeiten und Saisonbestzeiten erreicht. Das Nachmittag-programm konnten wir leider nicht mehr wahrnehmen, da unser Flug bereits um 15:00 nach Barcelona startete ...

(Felix)